placer Suchen Startseite Kontakt

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine für
Zu dem angegebenen Datum ist keine Losung vorhanden!

Questenberg
Glaskunstfenster in Questenberg

questenberg-montage druckdatei 2In der Himmelfahrtswoche sind in der Questenberger St. Marien-Kirche nun endlich die außergewöhnlichen Glaskunstfenster eingebaut worden. Für uns ist das eine große Freude, da das Nachdenken und Überlegen schon seit 2011 andauert. Durch die Vermittlung von Dr. Holger Brülls vom Landesamt für Denkmalpflege hatte sich 2012 dann Hubert Spierling den gotischen Questenberger Chorram angeschaut und sich sofort bei Fam. Sieblist willkommen gefühlt. Hubert Spierling wird in diesem Jahr 87 Jahre alt und gehört als Vertreter der klassischen Moderne zu den bekanntesten Glaskünstlern in Deutschland. Er hat sich von dem großen gotischen Christus-Kreuz anregen lassen und die drei unteschiedlich großen Fenster als drei Perspektiven auf das Kreuz Christi gestaltet:

Das kleine violette Fenster steht mit der Passionsfarbe violett für Leiden und Sterben Jesu und seine Wunden, wobei der weiße Kreuzmittelbalken aber schon auf die die Herrlichkeit Gottes verweist. Das mittlere blaue Fenster blickt auf die Auferstehung: In der Mitte ist ein offenes Felsgrab angedeutet, und das Blau steht für Leben und Lebenswasser. Das größte Fenster, das sich an der Südseite befindet, nimmt das Braun des Kreuzes auf, das sich aber zu einem Lebensbaum mit großen Früchten entwickelt.
Dass wir diese wirklich einzigartigen Fenster nun in der Questenberger Kirche haben, ist nur durch die Unterstützung der Kreissparkasse Mansfeld-Südharz, der Gerhard und Katharina Hoffmann-Stiftung (Hamburg) und Lotto-Toto Sachsen-Anhalt gelungen. Herzlichen Dank!

 
Kirche Questenberg

Wer die an den Wochenenden meist geöffnete Kirche von Questenberg betritt, kann sich an den baulichen Fortschritten freuen: Eine wunderbare Kirche, eingebettet in den Ort Questenberg!    Die beiden folgenden Bilder zeigen den Zustand vor und Renovierung des Kirchenschiffs

internet kirche luftsichtQuestenberg.Kirche_Luftbild

 
Sanierung Kirchenschiff Questenberg 2013

questenberg.kirche dach neu1

Ende April 2013 haben die Sanierungsarbeiten an der Questenberger Kirche begonnen. Zuerst wurde das Dach des Kirchenschiffs abgedeckt und so entlastet, damit der neue Ringanker eingezogen werden kann, der seit dem Brand 1962 einfach nicht vorhanden war. Folge des fehlenden Ringankers waren starke Risse in der Mauer, insbesondere über den Fenster. Nach dem einbau der Ringanker wurde dann das Dach wieder neu mit traditionellen Kremperziegeln in „Harzer Bunt“ gedeckt. Im Innenraum wurde anschließend die Decke erneuert, da die ebenfalls aus den sechziger Jahren stammenden Presspanplatten durch die Feuchtigkeit vollkommen kaputt waren. Die Decke ist mit weiß lasierten Fichtenbrettern gestaltet. Im Anschluss daran war ein weiteres Projekt die Überarbeitung der sechs großen Kirchenfenster, die neues Glas und eine neue Lasur erhalten. Wir sind dankbar, dass die Bauarbeiten mit Unterstützung der Gehard-und-Katharina Hoffmann-Stiftung und Lotto-Toto möglich internet kirche bau 2013geworden sind – ohne diese Hilfe hätte die Kirchengemeinde die Bausumme von 76.000 Euro nie aufbringen können. Ebenfalls von Herzen sind wir dankbar für den großen Einsatz von Ulrich Sieblist, Rene Schmidt, Otto und Anderen: Da einmal ein Gerüst außen und innen (für Decke) aufgebaut war, haben sie gemeinsam den Putz außen und innen ausgebessert und die gesamte Kirche außen und innen zweimal neu gestrichen - eine Arbeit, für die wir keine Firma hätten bezahlen können. Auch die Lasur der Decke und das Ausbessern der Kirchenbänke durch Kurt Trinkaus geschahen in Eigenleistung. Das neue Kirchenschiff ist mit einer festlichen Andacht am Freitag, den 23. August um 14:00 Uhr neu eingeweiht. Viele Questenberger und Besucher aus den umliegenden Orten freuen sich nun am neuen Kirchenschiff!

internet.kirche innenraum

 

 


Kirchspiel Rossla-Tilleda - Evangelische Kirche zwischen Kyffhäuser und Südharz
Pfarrer Doktor Folker Blischke • Wilhelmstraße 50 • 06536 Roßla • Telefon 034651 2217 • Fax 034651 456804 • eMail blischke@kirchspiel-rossla-tilleda.de